Zum Inhalt springen

Anton Stangl, Pendler

  • von

Der Klassiker unter den Pendelbüchern in überarbeiteter und erweiterter Neuausgabe.
Anton Stangl, selbständiger Psychologe ist seit vielen Jahren bekannt durch zahlreiche Publikationen. In seiner langjährigen Tätigkeit als Seminarleiter hat er die Kunst auf den Punkt gebracht, schwierige Zusammenhänge souverän und klar darzulegen. Er leitet seit Jahrzehnten in eigenen Übungsräumen Seminare über Eutonie, Zen-Meditation und geistiges Heilen.
Dr. Anton Stangl arbeitet seit 1958 als Psychologe und Radiästhesist. Durch seine Kurse und Bücher wurde er zu einem der bekanntesten Verbreiter der Radiästhesie und ihrer praktischen Anwendungen.  Eine Neuausgabe seines umfassenden Grundlagenwerkes ersetzt das bisherige Taschenbuch „Pendeln“, dessen Inhalt in diese Ausgabe eingearbeitet wurde. Die Anleitung zum Umgang mit dem Pendel wird durch zahlreiche ganzseitige Pendeltafeln zur Anwendung des Pendels in allen Lebensbereichen unterstützt.


Dieses Buch ist die Neuauflage des bekannten Schwingpendelbuches von Dr. Anton Stangl. Der Leser wird in diesem Buch die Grundlagen, sowie die bis ins kleinste Detail gehenden Arbeitsweisen für die Arbeit mit dem Schwingpendel, welches der Verfasser hier Energiesensor nennt, kennenlernen. Praxisorientierte Leser werden von den konkreten Anleitungen begeistert sein! Auf esoterischen Schnickschnack verzichtet der Autor und erklärt dafür fundiert und mitreißend die feinstofflichen Zusammenhänge zwischen Energiefeldern von Substanzen, Personen und Situationen. Der Leser erfährt, wie er sich mit einfachsten Mitteln ein Instrument herstellen kann, mit dem er diese Energiefelder aufspüren kann. Er lernt unabhängig zu werden von vorgefassten Meinungen und kann sich mit diesem fantastischen Instrument anzeigen lassen, was gut für ihn ist und was nicht. Medikamente, Heilmittel, Nahrungsmittel, Menschen, Situationen, ja sogar Bücher lassen sich anhand ihres Energiefeldes auf Verträglichkeit und Nutzen für den Leser und für andere Menschen testen. Der Autor zeigt detailliert und an vielen Beispielen, wie der Leser dabei vorzugehen hat. Anmerkung: Weitere gebräuchliche Worte für „Schwingpendel“ sind „Einhandrute“, „Tensor“ und „Pendelrute“.


Besonders eindrucksvoll ist seine Entwicklung der Energiespirale. Von der heißt es:

Die Energiespirale nach dem Erfinder Dr. Anton Stangl wird in sorgfältiger Handarbeit hergestellt. Mit dieser Spirale ist es Ihnen möglich, Tachionenenergie effektiv zu nutzen. Steigern Sie damit Ihre Lebensqualität in nahezu allen Bereichen. Genehmigen Sie sich, wann immer Sie brauchen, zusätzliche Lebensenergie. Verwandeln Sie ihr Trinkwasser in hochwirksames Vita-Wasser. Bringen Sie ihre Lebensmittel auf ein ungeahntes Energieniveau. Erleben Sie Tiefenentspannung, die sie nicht mehr missen möchten. Die Spirale fängt feinste Tachionenpartikel ein, beschleunigt sie, und schleudert diese mit einer unheimlichen Kraft nach außen. Man nennt diese Partikel auch Tachionenenergie, Pyramiedenenergie, Freie Energie, Lebensenergie oder einfach Urenergie. Sie ist allgegenwärtig und kann wahre Wunder vollbringen. Sobald Sie zum Beispiel eine Flasche Wasser unter die Spirale stellen, wird dieses sofort mit Tachionenpartikeln geradezu beschossen. Nach ca. 1,5 Stunden ist eine absolute Sättigung erreicht. Jetzt können Sie ihr wohlschmeckendes, gesundes Vita-Wasser genießen. Salben, Obst, Kleidung, Schmuck, Zahnpasta, Duschgel, Gewürze, Kaffee uvm., ja alles was Sie irgendwie in Ihrem Alltag benutzen, können sie völlig selbstständig und ganz bequem energetisieren. Legen Sie einfach ein gewünschtes Objekt darunter und lassen Sie die Spirale ihre Arbeit machen. Selbst wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, wird Ihnen die Spirale helfen. Legen Sie sich darunter und es wird Ihnen bald besser gehen. Ein echtes Qualitätsprodukt. Einmal erworben wird sie Ihnen ein Leben lang zu Diensten stehen. Dabei werden Ihnen NIE irgendwelche Folgekosten entstehen. Kein Stromverbrauch. Keine Wartung. Kein Verschleiß. Kein Nachkaufen. Sehr viel Liebe und Zeit stecken darin.


Lebenskraft – Der Mensch zwischen Spannung und Lösung seiner Lebensenergie

Richtige Entspannung kann nur darauf abzielen, die negative Überspannung auf ein gesundes Spannungsmaß abzubauen – nicht aber die Spannung völlig aufzulösen und so von einem Extrem ins andere zu verfallen. Die im Kern verblüffend einfache Spannungslehre von Yin und Yang dient als Grundlage für das Konzept der Lebenskraft in diesem Buch. Dr. Anton Stangl hat auf Basis dieser jahrtausendealten chinesisch-japanischen Lehre sein weltweit einmaliges Konzept von Spannung und Lösung der Lebenskraft aufgebaut und macht dem Leser die heilsame Balance zwischen Überspannung und Auflösung der psychischen Kräfte bewusst. Dieses Werk ist der Kern, des in den 1980er Jahren erschienen Buches »Lebenskraft / Im Einklang mit sich selbst durch Eutonie und Zen«. Zwei von den drei Teilen des damaligen Buches, (Eutonie und Zen), sind nach Ansicht des Autors, durch die Flut diesbezüglicher Publikationen, überholt. Deshalb sind sie nicht mehr Bestandteil dieses Buches, was sich im Untertitel widerspiegelt. Dem Autor war es ein großes Anliegen, dass die Kerninhalte seines Werkes nicht verlorengehen und der Nachwelt auf diese Weise erhalten bleiben.