Armin Stangl, Bistrorant

Armin Stangl hat nun nach Meldung des Donaukurier vom 10. Jänner 2020 ein neues Konzept, er will vor allem weg vom Image des reinen Cafés mit Konditorei. Der neue Name – das Brezl’s am Paradeplatz in Ingolstadt heißt jetzt Bistrorant – bringt das gut zum Ausdruck, denn ab sofort gibt es im Bistrorant zwar weiterhin Kaffee und Kuchen, dazu aber auch alles, was ein gutes Bistro und Restaurant auszeichnet. Stangl hatte vor den Veränderungen eine Umfrage beim Publikum durchgeführt. Die Speisekarte bietet weiterhin Frühstück, Flammkuchen, Salate, Ofenkartoffel und mehr, neu ist  aber die Kombination von à la carte und einem All-you-can-eat-Angebot mit selbst gekochten Fisch-, Fleisch- und vegetarischen Gerichten, sowie zweimal wöchentlich längere Öffnungszeiten am Abend.

Als erfolgreich hat sich auch der Sonntagsbrunch erwiesen, den es seit Oktober gibt, wobei die Zielgruppe  demnach moderne und zugleich traditionsbewusste Gäste sind, die sich jedoch beim Essen nicht nur auf traditionelle Formate  konzentrieren. Spannend dürften für viele Gäste  die Themenabende an den Samstagen sein, an denen es abwechselnd Schnitzel, Bayerische Küche, Steaks sowie vegetarische Speisen gibt. Letztlich sei es Stangl auch ein Anliegen, den Paradeplatz mit dem neuen Angebot zu einem sonnigen, freundlichen, leckeren und angenehmen Platz zu machen. Jetzt gehe es darum, dass sich auch die Leute dafür begeistern.

Geöffnet hat das Bistrorant Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 18 Uhr, Mittwoch von 9 bis 20 Uhr, Samstag von 9 bis 21 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Montag ist Ruhetag.


Der Donaukurier vom 28. Dezember 2018 meldete, dass in Ingolstadt Armin Stangl, der seit einigen Jahren das Seehaus (ehemals Fischerheim) am Baggersee betreibt, auch einen Pachtvertrag für das Brezl’s unterschrieben hat, und zwar für zehn Jahre mit der Option auf weitere fünf Jahre. Der 58-jährige Gastronom will das Café am Paradeplatz gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Julia Kallmeyer führen, und beabsichtigt zunächst auch keine großen Änderungen im Auftritt und wird das Personal übernehmen. Daher wird das Brezl’s erst einmal den Charakter eines Cafés und Bistros behalten. Stangl schwebt einmal vor, vor allem werktags Mittagstisch anzubieten, da in der östlichen Fußgängerzone von Montag bis Samstag Bedarf besteht. Auch kann er sich vorstellen, von Zeit zu Zeit anlassorientiert auch abends zu öffnen. Am Neujahrstag will er zur Eröffnung um 10.30 Uhr jedem Gast ein Glas Prosecco kredenzen und alternativ nach womöglich anstrengender Silvesternacht ein Kopfschmerzmittel.

Comments are closed.




© Werner Stangl Linz 2020