Hermann Stangl

Die Kreiszeitung im Landkreis Verden berichtet aus Achim, dass der Erzieher Stangl seinen Traumberuf lebt, denn auch Schüler im Hort schätzen ihn sehr. Einen Satz kann Hermann Stangl nicht vergessen, den die Rektorin der Grundschule Uesen, Meike Wernwag, vor einigen Monaten bei der Einweihung des Horts nebenan sprach: „Wir haben keinen Hort erschaffen, sondern ein Zuhause für Kinder.“ Davon ist Stangl voll und ganz überzeugt, und man nimmt es ihm ab, wenn man miterlebt, wie er mit den Mädchen und Jungen umgeht, sich nach ihrem Befinden und ihren Hausaufgaben erkundigt und nach so manchem Wehwehchen. Der 34-Jährige Hermann Stangl ist Erzieher mit Leib und Seele, obwohl er auf Umwegen zu „seinem“ Beruf gekommen, denn sein erstes Praktikum führte ihn in den Bereich Radio- und Fernsehelektronik, doch das lag ihm nicht. Sein Lehrer riet ihm daraufhin, doch einmal in die Grasberger Kita hineinzuschnuppern, was ihm so sehr gefiel, dass er nach seiner Schulzeit eine zweijährige Ausbildung zum Kinderpfleger absolvierte, der er eine ebenfalls zweijährige Lehre zum Sozialassistenten anschloss, die ihn zur Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher qualifizierte. In dem Bericht wird darauf hingewiesen, dass der Bedarf an männlichen Erziehern groß ist, denn Männer gehen anders mit Kindern um als Frauen.

Comments are closed.




© Werner Stangl Linz 2019