Josef Stangl, Gutsverwalter i. R.

Das onetz vom 19. März 2020 meldet,d ass der ehemalige Gutsverwalter von Wöllershof Josef Stangl seinen 75. Geburtstag feiert. Josef Stangl war ein Gutsverwalter mit Leib und Seele und auch heute noch hat der ehemalige Chef des Bezirksguts in Wöllershof viel für die Öffentlichkeit übrig. Beim Dirigieren der Neustädter Stadtkapelle an seinem 75. Geburtstag gibt Ehefrau Angela, die ebenfalls mit der Landwirtschaft eng verbunden ist, am Becken den Rhythmus vor. Er besuchte nach der landwirtschaftlichen Lehre die Höhere Landbauschule in Rottalmünster. Danach war er Betriebsleiter im Anwesen von Franz Weig in Albersrieth. Ab 1972 war Stangl auf dem Bezirksgut in Wöllershof bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2008 Chef der Gutsverwaltung. Dort kümmerte er sich mit seiner Ehefrau Angela, einer gelernten Hauswirtschaftsmeisterin, um die Saatgutversuche, die Brennerei sowie um die Rinder, Schafe, Pferde, Enten und Hühner. 1976 heiratete das Paar auf dem Fahrenberg. Stangl ist Mitglied beim Verband der landwirtschaftlichen Fachschulabsolventen. Viele Jahrzehnte gehörte er dem Prüfungsausschuss für die Landwirtschaftsgehilfen an. Über 24 Jahre wirkte er im Pfarrgemeinderat Neustadt mit und initiierte den Familienkreis. Mit einem Geburtstagsständchen mit Trompete, Gitarren und Gesang überraschten die Kinder Josef, Elisabeth und Theresia mit ihren Ehepartnern sowie den sechs Enkeln Max (14), Hannes (11), Katharina (7), Raphael (6), Felix (4) und Franziska (1) den Vater und Opa. Nochmalige nachträgliche dicke Freude herrscht im Hause Stangl: Enkelin Eva-Maria erblickte inzwischen das Licht der Welt.