Josef Stangl, Hanfbauer

Josef Stangl baut bei Raffach auch Hanf an, und zwar als ein Experiment mit Blick auf die Zukunft. Er sagt, dass manche schon vom Hanf probiert haben, als er in seinem Feld oberhalb des Murner Sees abgeknickte Pflanzen entdeckt. Doch der Gehalt an THC (Tetrahydrocannabinol) ist bei dieser Sorte Hanf viel zu gering, denn davon kann man beliebige Mengen essen und trotzdem noch Autofahren.

Josef Stangl erkundet aber auch neue Nischen für die Landwirtschaft, also auch Mohn, Färberdistel, Lein, Kümmel und Durchwachsene Silphie. Er erkundet damit, wie es mit dem elterlichen Hof, der Milchwirtschaft mit 50 Kühen und 70 Hektar weitergehen soll. In Freising hat er Agrarmanagement mit Schwerpunkt Pflanzenbau studiert und seinen Master gemacht. Derzeit arbeitet er halbtags bei der Firma Horsch – und nebenbei sucht er neue Perspektiven für sein landwirtschaftliches Erbe.

Comments are closed.




© Werner Stangl Linz 2019