Josef Stangl, Referent

Die Mittelbayerische vom 23. Februar 2019 berichtet, dass es beim Agrarforum der Sparkasse Neumarkt-Parsberg um Stressfaktoren, die Zukunft und neue Möglichkeiten ging. Als Referent konnte die Sparkasse Josef Stangl gewinnen, der bei der Firma Horsch Maschinen GmbH beschäftig und zuständig für Produktmarketing ist. Das bedeutet, seine Schwerpunkte sind Pflanzenschutztechnik, Saattechnik und Bodenbearbeitung. Josef Stangl ist auf einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgewachsen und hat somit von Kindheit an einen Einblick. Das inspirierte ihn auch dazu, an der Fachhochschule Weihenstephan Pflanzenbau und Agrarinformatik zu studieren, wie er erzählte. Der Vortrag stand unter dem Motto „Landwirtschaft heute und morgen“. Josef Stangl ging auf die vielen unterschiedlichen Stressfaktoren ein, denen die Landwirtschaft ausgesetzt sei. Neben dem gesellschaftlichen Wandel und der sich stetig veränderten Rahmenbedingungen durch die Politik habe vor allem der Markt und seine Entwicklung einen entscheidenden Einfluss auf die Rentabilität und Stabilität der landwirtschaftlichen Betriebe. Stangl erklärte, dass sowohl die konventionelle Landwirtschaft wie auch die Öko-Landwirtschaft mit der gleichen Motivation und Wertschätzung angegangen werden sollten. Neben ausführlichen Berichten zum Pflanzenanbau und Pflanzenschutz ging Stangl auch auf die neuen technischen Hilfsmittel ein wie den Einsatz von Drohnen zum Düngen aber auch von hochkomplexen Robotern auf landwirtschaftlichen Flächen. In seinen Schlussworten erklärte er, dass sich die Landwirte in Zukunft sehr stark mit der elektronischen Dokumentation auseinandersetzen müssten, da Digitalisierung auch in der Landwirtschaft zunehmend an Bedeutung gewinne. Stangl unterstrich: „Bleibt bei der Landwirtschaft, das aber mit Leidenschaft“.

Comments are closed.




© Werner Stangl Linz 2019