Karl Stangl, Rehsichter

Eine Überraschung hat Karl Stangl erlebt, als er am verregneten Montagmorgen zufällig einen Blick aus einem Fenster seines Hauses in der Kreuzbuche auf die noch nicht gemähte Gartenwiese warf: Dort tat sich ein junges Reh an den Gräsern gütlich und knabberte anschließend genüsslich an den frischen Blättern der Sträucher. Danach verschwand es wieder im Gebüsch. Woher das Reh wohl gekommen sein mag, mitten in einer bewohnten Siedlung? “Möglicherweise hat es sich von den Waldungen am Haarholz aus auf den Weg gemacht”, vermutet Stangl und freut sich: “Die Natur bietet immer wieder besondere Schauspiele.”

Quelle

https://plus.pnp.de/lokales/zwiesel/3721420_Reh-im-Garten.html (20-07-03)

Comments are closed.




© Werner Stangl Linz 2020