Ludwig Stangl, Geschäftsführer der Caritas

Die Abendzeitung vom 22. Dezember 2020 meldet, dass in Landshut Ludwig Stangl, Geschäftsführer der Caritas, leider keine guten Neuigkeiten für Bedürftige hat, denn wegen Corona ist das gesamte Angebot reduziert, alle kleinen Weihnachtsfeiern mussten ausfallen. Zwar laufen die stationären Einrichtungen, wie zum Beispiel Kinderheim und Frauenhaus weiter, aber gerade für Obdachlose ist es dieser Tage noch schwieriger als sonst. Um den Schutz vor dem Coronavirus für Klienten und Mitarbeiter zu gewährleisten, wird der Kontakt so reduziert wie möglich. „Das ist schlimm, denn wir fühlen uns zuständig für die Menschen und wollen helfen, aber die Situation lässt das einfach nicht in vollem Ausmaß zu“, so Stangl. Für die Situation findet Stangl ein anschauliches Sinnbild: „Für uns fühlt es sich genauso an, als würde man der Feuerwehr das Wasser abdrehen.“ Das Wasser der Caritas seien die Kontakte. „Es wird – im übertragenen Sinne – ein harter Winter“, sagt Stangl.