Michael Stangl

Neueste Meldung (November 2017): Michael Stangl ist der neue Geschäftsführer von Küche&Co Austria. Er teilt sich in dieser Funktion mit Kai Giersch die Gesamtverantwortung für den österreichischen Markt. Küche&Co Austria GmbH wurde 2013 gegründet und ist aktuell mit sieben Studios landesweit vertreten – das achte Studio eröffnet Anfang Dezember. Küche&Co GmbH wurde 1989 gegründet und ist seit 1995 ein Unternehmen der Otto Group.
Der gebürtige Niederösterreicher und gelernte Tischler startete seine Karriere bei der XX Lutz Gruppe und konnte sich im Laufe seiner langjährigen Tätigkeit in verschiedenen Fachbereichen entfalten, auch über die Landesgrenzen hinaus. Er war viele Jahre als Geschäftsführer und später als landesverantwortlicher Einkäufer für Tschechien und Slowakei tätig. Von 2012 bis 2014 zeichnete er für die Gesamtleitung im Bereich Einkauf für die Rudolph Koller GmbH verantwortlich. Seit Februar 2016 ist Michael Stangl als Vertriebsleiter für Küche&Co im Einsatz.
„In einer serviceorientierten und kundennahen Branche eine Führungsrolle einzunehmen und diese aktiv mitzugestalten, ist die zentrale Herausforderung für Küche&Co Austria. In meiner neuen Funktion kann ich meine langjährige Erfahrung und Expertise einbringen, um dieses Ziel zu erreichen“, freut sich Michael Stangl auf seine Aufgabe als Geschäftsführer.
Seit seinem Engagement als Vertriebsleiter Jahren hat sich die Anzahl der Küche&Co Studios bereits verdoppelt. Mit diesem Elan will er weitere Meilensteine auf dem Expansionskurs setzen und den erfolgreichen Weg von Küche&Co in Österreich weitergehen.

Michael Stangl ist als neuer Vertriebsleiter in Österreich für den flächendeckenden Ausbau von Küche&Co Standorten in Österreich verantwortlich, wobei der diplomierte Einkäufer zuletzt in der Geschäftsführung der XXXLutz Gruppe in Tschechien tätig war. Dort war Michael Stangl maßgeblich daran beteiligt, die Ausweitung der Geschäfte in Tschechien und Slowakei voranzubringen. Der 46-Jährige ist Spezialist im Bereich Kücheneinkauf, sodass Küche&Co mit Stangl den Ausbau des Studionetzwerkes in Österreich plant, wobei zehn bis fünfzehn weitere Standorte mittelfristig avisiert werden. Ein erster Schritt dahin wird im Herbst die Eröffnung des ersten Küche&Co-Studios in der Bundeshauptstadt Wien sein, wofür Stangl ein großes Potenzial für Küche&Co in Österreich sieht, denn die Kunden wünschen sich guten Service, d. h.,  Küche&Co steht für rundum optimale Betreuung beim individuellen Küchenkauf. Der Geschäftsführer von Küche&Co Austria freut sich, dass mit Stangl ein ausgewiesener Küchen- und Vertriebsprofi an Bord kommt, wobei Stangl die Vertriebsleitung in Österreich übernimmt.

Küche&Co, Deutschlands größtes Franchisesystem für den Einbauküchenfachhandel, war auch unter den Ausstellern auf der Küchenfachmesse area30 im deutschen Löhne und zwar mit einem neuen Messeauftritt, der die Besucher in die Welt des Motorsports einlud und durch Analogien zum Racing die Vorteile des Franchisesystems darstellte.
Michael Stangl, Vertriebsleiter Österreich von Küche&Co, erklärt: „Wir haben uns für dieses Jahr etwas ganz neues einfallen lassen und unseren Messestand im Formel-1 Look präsentiert. Die Resonanz war enorm und durch die Bank positiv. Ähnlich wie bei einem Formel-1 Rennen, ist ein guter Start schon der Schlüssel zum Sieg. Während des Rennens kommt es dann auf das richtige Team an, damit selbst der beste Fahrer noch ein schneller ins Ziel kommt.“ Küche&Co beschreibt die area30 als perfekte Möglichkeit, um mit dem Franchisekonzept zu überzeugen und „das Erfolgspotenzial für zukünftige Studiobetreiber an attraktiven Exklusivstandorten darzustellen“. Auch in diesem Jahr sei die Teilnahme ein Erfolg auf ganzer Linie gewesen: „Die Messepräsenz mit Formel 1-Simulator, Boxengasse und Reifenstapeln erhielt nicht nur sehr viel positives Feedback von Nachwuchskräften und erfahrenen Händlern, sondern verdeutlichte auch die Leistungen, die das Franchisesystem seinen Partnern bietet“, so Stangl.
Der Vertriebsleiter sagt über die Messe und deren Besucher: „Die Messe war durchweg positiv und die Besucher kamen aus den unterschiedlichsten Interessengruppen, um sich nach unserem Franchisekonzept zu erkundigen. Auch die bestehenden Partner kamen vorbei.“ Michael Stangl ist daher überzeugt: „Messen, wie die area30 sind für uns Pflicht, weswegen wir auch im kommenden Jahr wieder sowohl auf der Küchnwohntrends in Salzburg, als auch auf der area30 vertreten sein werden.“ Michael Stangl zieht eine äußerst positive Bilanz der fünf Messetage: „Unser Fokus liegt ganz klar auf einer erfolgreichen Partnerschaft mit jedem unserer Franchisenehmer, denn die Einzelerfolge unserer Franchisepartner tragen zum Wachstum von Küche&Co bei. Nur so können wir von Küche&Co unser Ziel, weiterhin in Österreich zu expandieren erfolgreich umsetzen. Einige neue Franchisepartner stehen bereits in den Startlöchern.“

Comments are closed.




© Werner Stangl Linz 2019