Riede Stangl

Im Kamptal tragen die Rieden schon seit Jahrhunderten Namen wie Steinhaus, Steinmassl, Loiserberg, Heiligenstein, Schenkenbichl, Kaferberg oder auch Stangl. Dass diese Benennung der Lagen nicht nur als Orientierungshilfe Sinn macht, sondern auch den individuellen Geschmack der Herkunft definiert, davon kann man sich bei einer Verkostung der Lagenweine, etwa in den Vinotheken, überzeugen.

Die Riede Stangl ist eine Südkessellage, die die Fortsetzung des Wechselbergs bildet. Sie setzt sich zusammen aus Löss-Lehmboden und sandhaltigem, kalkfreiem Ton in den verschiedensten Ausprägungen, der durch Eisenverbindungen gelb-braun gefärbt ist. Durch die Beschaffenheit der Böden und das besondere Mikroklima der Kessellage finden die Rebstöcke ideale Voraussetzungen. Bei der Riede Stangl dreht sich im unteren Drittel der Hang leicht nach Südwest und bildet hierbei eine Kessellage. Das hat in der Endreifephase der Trauben große Vorteile, denn hier stauen sich die Herbstnebel und der Weinstock kann hier auch über das Blatt die nötige Feuchtigkeit aufnehmen, was auch für die Bukettausbeute von großem Wert ist. In der Riede Stangl dominiert tiefgründiger Löß mit gewaltigem Wasserreservoir – ideal für alle Burgundersorten.

Von 4. Mai bis 31. August 2019 finden jeden Samstag ab 14 Uhr Riedenwanderungen mit Straßer Winzern zu ihren Weingärten statt, wo ein Wein aus der jeweiligen Riede verkostet wird. Anschließend laden die Winzer in ihr Weingut mit Kellerführung ein. Die Teilnahme erfolgt durch Voranmeldung bei den Weingütern oder in der Vinothek Weinkontraste. Der Kostenbeitrag pro Person beträgt 30 Euro. Mit dem Weinevent Gaisberg Uncorked will man Gäste in die Rieden einladen, wobei Schilder über Böden, Klima und Weinsorten informieren. Die erste Riedenwanderung startet am 4. Mai mit Rainer Patzl und führt zu den Rieden Wechselberg, Sandgrube, Rosengartl und Stangl.

meinbezirk.at meldet am 8. Mai, dass der Winzer Rainer Patzl die Gruppe von 10 Personen als erstes zu der Riede Wechselberg führte, wo bei herrlicher Aussicht über die Weingärten ein dort gewachsener Grüner Veltliner verkostet wurde. Nach der Stärkung wurden die Rieden Sandgrube, Rosengartl und Stangl besichtigt. Bei dem ca. zweistündigen Fußmarsch erfuhren die Teilnehmer von Rainer Patzl viel Interessantes über den Weinbau und die Rieden.  Im Weingut Patzl in Elsarn fand die Wanderung mit einer Weinverkostung von acht Weinsorten und einer wohlverdienten reichhaltigen Jause einen gemütlichen Abschluss.

Comments are closed.




© Werner Stangl Linz 2019