Sigmund Stangl

Die Mittelbayerische vom 20. August 2019 schreibt: Die internationalen Wandertage haben in der Gemeinde eine lange Tradition, wenngleich die Teilnehmerzahlen nicht mehr mit denen vor 50 Jahren vergleichbar sind, als der erste Wandertag ausgerichtet wurde. Bürgermeister Harald Bemmerls Dank galt den Mitgliedern des Wandervereins und dem immer noch sehr rührigen Vorsitzenden Sigmund Stangl. Seit vielen Jahren würden die Teilnehmer der Wandertage sehr gut versorgt und betreut. Die Wanderfreunde aus Nah und fern hätten hier die Möglichkeit, die Natur im Gemeindegebiet zu entdecken und dabei einen erholsamen und entspannenden Tag zu erleben. Dabei werde bei der Wanderung der Steinberger See immer im Blickfeld der Teilnehmer sein.

Die Mittelbayerische vom 2. Februar 2016 berichtet, dass Sigmund Stangl als langjähriger Vorsitzender des Radfahr- und Wandervereins Concordia in Steinberg am See auch künftig als Vorsitzender vorangeht. In seinem Rechenschaftsbericht zog Sigmund Stangl Bilanz über ein erfolgreiches Wanderjahr, wobei man erfolgreich Werbung für den Ort und das Oberpfälzer Seenland macht. Schließlich ist der Landkreis Schwandorf ideal zum Wandern und Radfahren. Es gibt im Verein einen konstanten Stand von 150 Mitgliedern, doch Höhepunkt des Vereinsjahres war der 40. Internationale Radwandertag und der 45. Internationale Wandertag mit über 600 Teilnehmern. Mit durchschnittlich 15 Personen sind auch die Monatsversammlungen gut besucht gewesen. Sigmund Stangl gehörte mit 54 Teilnahmen auch zu den fleißigsten Wanderern. Als Beisitzerin wurde Martina Stangl gewählt.

Die Mittelbayerische vom 6. Februar 2017 berichtete von  der Jahreshauptversammlung der Concordia, der 147 Mitglieder angehören. Höhepunkt des Vereinsjahrs 2016 waren der 41. Internationale Radwandertag und der 46. Internationale Wandertag mit 52 auswärtigen Wandervereinen und fünf Ortsvereinen. Der Vorsitzende Stangl dankte dabei den Helfern und den Sanitätern der BRK-Bereitschaft Bruck sowie der FFW Steinberg am See für die tatkräftige Unterstützung bei den beiden Wandertagen. Beim dritten Landkreiswandertag waren drei verschiedene Strecken angeboten worden und eine Tombola hatte die Veranstaltung abgerundet. Der Wanderer-Vorstand informierte über die Teilnahme an Festen örtlicher Vereine und am Weihnachtsmarkt des Fördervereins der Grundschule sowie den Besuch des Patenvereins Schwandorf beim Ausbuttern. Mit dem Vereinsbus habe man in 2016 wiederum fast 9000 Kilometer bei den Fahrten zu den Internationalen Wandertagen zurückgelegt.

Die Mittelbayerische vom 4. Februar 2018 meldet, dass der Wanderverein Concordia auch für die Zukunft auf den altbewährten Vorsitzenden Sigmund Stangl setzt, der heuer sein 25. Amtsjubiläum feiern kann. Bürgermeister Harald Bemmerl dankte dem Verein für das gesellschaftliche Engagement in der Gemeinde, denn man man leistet damit einen wertvollen Beitrag zu der funktionierenden Dorfgemeinschaft. In seinem Jahresbericht verwies Vorsitzender Sigmund Stangl auf aktuell 144 Mitglieder im Wanderverein, wobei Höhepunkte der 42. Internationale Radwandertag und der 47. Wandertag mit Start und Ziel beim Gasthaus Haller in Oder waren. Vorsitzender Stangl informierte über die Beteiligung am Bayerischen Abend beim Schützenverein Auerhahn, beim Starkbierfest, dem Weihnachtsmarkt und vielen weiteren Veranstaltungen im Gemeindebereich. Vorstand Sigmund Stangl überreichte abschließend Sachpreise an Wanderfreunde, die die meisten Wandertage absolviert haben.

Comments are closed.




© Werner Stangl Linz 2019