Stangl-Damm

Einer Pressemeldung aus Waldkraiburg-Pürten unter dem Titel «Bis Anno Domini verschoben» kann man entnehmen, dass es sogar einen Stangl-Damm gibt, der allerdings noch im Bau zu sein scheint:

“Auch eine aktuelle Verkehrszählung, die das zusätzliche Verkehrsaufkommen durch die A94 berücksichtigt, wurde angeregt und Klika aufgefordert, Druck zu machen, damit die Umgehung in eine höhere Dringlichkeit eingestuft wird.
«Der ewige Druck bringt was», appellierte der ehemalige Stadtrat Konrad Mittermaier an Klika, auch in Sachen Hochwasserschutz nicht locker zu lassen.
Helmut Huber hatte dieses Thema angesprochen. Er fürchtet, dass sich nach der Fertigstellung des Stangl-Damms das Problem für Pürten verschärft. «Beim Hochwasser 2005 haben nur 30 Zentimeter noch gefehlt. Was ist, wenn es weiter steigt?»
Andere Pürtner teilen die Befürchtung nicht. Die Auswirkungen des Stangl-Damms seien aufs Ganze gesehen «nur Peanuts». Doch im Blick auf die Dammbauten im Oberlauf stellte Mittermaier fest: «Die Unterlieger sind die Dummen.»
Der Bürgermeister pflichtete ihm bei, dass die Retentionsflächen im Oberlauf ausgeweitet werden müssen. Er verwies aber auch darauf, dass bereits mehrere Maßnamen durch Stadt und Wasserwirtschaftsamt erfolgt seien. So seien etwa Flutmulden «gewaltig ausgekoffert» worden, damit Wasser abfließen kann. «Wir haben den Bach abgeschottet, um Rückstau zu verhindern.» Er appellierte an die Bürger, Planungen des Wasserwirtschaftsamtes mit einer neuen Hochwasserlinie abzuwarten.”

Quelle: http://www.ovb-online.de/news/landkreis_muehldorf/waldkraiburg/

Comments are closed.




© Werner Stangl Linz 2019