Theresa Stangl, 3-D-Druckerin

Die Mittelbayerische meldet unter dem Titel “Theresa Stangl hat das Machen im Blut” am 1. April 2018, dass die 22-jährige Rodingerin ein Hightech-Unternehmen gegründet hat. Ihr Wissen über 3-D-Metallverarbeitung hat sie in die Start-up-Firma Trovus Tech investiert, und zwar knapp eine Million Euro. Mit einem 3-D-Laserdrucker der Firma Concept Laser, einem Tochterunternehmen des US-Riesen General Electrics, setzt Sue auf diese Technologie, denn der 3-D-Druck ist heute längst Alltag, auch wenn viele Unternehmer sich damit noch schwer tun. Diese Firma hat sie mit ihrem Ehemann Jens Stangl im Januar 2017 gegründet. 1988 hatte ihr Vater Hans mit seinem Kollegen Stefan Kulzer den Grundstein für die Stangl & Kulzer Group gelegt, die sich an die weltweite Spitze der Präzisionstechnik und des Prototypenbaus für die Autoindustrie katapultiert hat.
Eigentlich wollte Theresa Stangl Sportlerin werden oder Polizistin. Früh musste sie beim Ausschank im familieneigenen Wirtshaus Hand anlegen. Parallel Ausbildung als Industriekauffrau schloss sie die Prüfung zur Energiewirtin an der Technikerschule Waldmünchen ab, absolvierte eine Weiterbildung zur „Online-Marketing-Managerin“.

Link zur Firma: http://www.trovus.de/ (18-04-01)

Comments are closed.




© Werner Stangl Linz 2019